Pinter


Pinter
Pinter
 
['pɪntə], Harold, englischer Dramatiker, * London 10. 10. 1930; zunächst Schauspieler (auch unter dem Namen David Baron ['bærən]), begann seit 1950 Lyrik, Bühnenstücke sowie Drehbücher für Film und Fernsehen zu schreiben. Seine frühen, S. Beckett und dem absurden Theater verpflichteten Dramen stellen häufig den Einbruch von Gewalt in Innenräume und die Verunsicherung ihrer Bewohner dar (»The room«, Uraufführung 1957, gedruckt 1960, deutsch »Das Zimmer«; »The birthday party«, Uraufführung 1958, gedruckt 1959, deutsch »Die Geburtstagsfeier«; »The dumb waiter«, 1960, deutsch »Der stumme Diener«). Moderne Erfahrungen wie Kommunikationsverlust und Identitätszerfall werden in seinen bekanntesten Stücken, »The caretaker« (1960; deutsch »Der Hausmeister«) und »The homecoming« (1965; deutsch »Die Heimkehr«), anhand unterschwelliger zwischenmenschlicher Machtkämpfe nuanciert dargestellt. Spätere Stücke wie »Old times« (1971; deutsch »Alte Zeiten«), »No man's land« (1975; deutsch »Niemandsland«) und »Betrayal« (1978; deutsch »Betrogen«) konzentrieren sich verstärkt auf durch die Ununterscheidbarkeit von Realität und Fantasie und die Subjektivität von Wahrnehmung und Erinnerung brüchige zwischenmenschliche Beziehungen. Die suggestive Wirkung von Pinters Stücken beruht auf effektvollen Dialogen, die voller Mehrdeutigkeiten sind und Unausgesprochenes anklingen lassen, sowie rätselhaften Situationen. Sein Werk vermittelt ein Grundgefühl der Bedrohtheit (»comedy of menace«) und Existenzangst, dem die Figuren nur prekäre Sicherheiten entgegenzusetzen haben und das sie in Illusionen und Denkklischees flüchten lässt.
 
Weitere Werke: Dramen: Tea party (1965; deutsch Teegesellschaft); Other places (1982; deutsch An anderen Orten); One for the road (1984; deutsch Einen für unterwegs); Mountain language (1988; deutsch Berg-Sprache); Party time (Uraufführung 1991); Moonlight (1993; deutsch Mondlicht); Ashes to ashes (1996; deutsch Asche zu Asche).
 
Roman: The dwarfs (1990; deutsch Die Zwerge).
 
Gedichte und Prosa: Poems and prose: 1949-1977 (1978).
 
Drehbücher: The French lieutenant's woman (1981); The remains of the day (1994).
 
Ausgaben: Plays, 4 Bände (1976-81); Collected poems and prose (Neuausgabe 1986).
 
Dramen, übersetzt von W. H. Thiem und anderen (1970).
 
 
S. H. Gale: H. P. An annotated bibliography (Boston, Mass., 1978);
 
H. P., hg. v. H. Bloom (New York 1987);
 B. F. Dukore: H. P. (London 21988);
 
P. at sixty, hg. v. K. H. Burkman u. a. (Bloomington, Ind., 1993);
 M. Billington: The life and work of H. P. (London 1996);
 D. K. Peacock: H. P. and the new English theatre Westport, Conn., 1997).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PINTER (H.) — Harold Pinter se situe, parmi les auteurs dramatiques de l’après guerre, au premier rang de la «nouvelle vague» anglaise, grâce à une production variée qui, à partir de 1957, s’échelonne sur plus de vingt ans. Acteur pendant une dizaine d’années… …   Encyclopédie Universelle

  • Pinter — oder Pintér ist der Familienname folgender Personen: Adi Pinter (* 1948), österreichischer Fußballtrainer und Politiker Friedrich Pinter (* 1978), österreichischer Biathlet Harold Pinter (1930–2008), englischer Theaterautor und Regisseur,… …   Deutsch Wikipedia

  • pinter — [ pɛ̃te ] v. <conjug. : 1> • 1270; de pinte ♦ Pop. 1 ♦ V. intr. Boire beaucoup. ⇒ picoler. Il pinte sec. 2 ♦ V. pron. SE PINTER : s enivrer. Se pinter au whisky. P. p. adj. Il est complètement pinté. ⇒ ivre. ● pinter verbe transitif (de… …   Encyclopédie Universelle

  • Pinter — Le nom existe en Allemagne, où on le considère, de même que Pinder, comme une variante de Binder (= celui qui cercle les tonneaux). On connaît cependant des exemples de juifs appelés Pinter dont le nom est une anglicisation du portugais Pinto,… …   Noms de famille

  • pinter — Pinter. v. n. Boire en débauche. C est un homme qui ne fait que pinter, qui n aime qu à pinter …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Pinter — (izg. pȉnter) DEFINICIJA 1. Harold (1930), engleski književnik, plodan pisac kazališnih drama koje se često odlikuju nadrealističkom i apsurdnom kompozicijom, ali i dubokim poniranjem u psihološku slojevitost suvremenog čovjeka; pisao i filmske… …   Hrvatski jezični portal

  • Pinter — Pinter, Harold …   Enciclopedia Universal

  • pinter — PÍNTER s. v. dogar. Trimis de siveco, 20.04.2008. Sursa: Sinonime …   Dicționar Român

  • Pinter — [pin′tər] Harold 1930 ; Eng. playwright …   English World dictionary

  • Pintér — József Pintér, 2007 József Pintér (* 9. November 1953 in Budapest) ist ein ungarischer Schach Großmeister, Schachtrainer und Schachpublizist. Inhaltsverzeichnis 1 Schachkarriere …   Deutsch Wikipedia